IHR AUTO + REIFENPROFI
logo
Thiebus Auto-Reifen
So finden Sie uns
Autoservice
Über unseren Service
Werkstatt
Reifen und Alufelgen
Felgenreparatur
Winterreifen Wissen
Untaugliche M+S
Sommerreifen-Test
Runflat Reifen
Lebenswichtig !!!!!
RDKS Luftdrucksystem
Warum Auswuchten
Plagiate im Internet
Ford Mustang Modelle
Vermietung Verkauf
Fahrzeugangebot
Leasingkunden
So geht Auswuchten
Bilder Aluräder
Angebote
Kfz-Steuer
Feinstaubplakette
Datenschutz
Impressum
Sitemap


Felgenberatungssystem
Reifenshop online


Reifeneinlagerung

Beim Reifenwechsel lagern wir Ihre Reifen - gegen eine kleine Gebühr - fachmännisch für Sie ein.Ob ihre Winterreifen, SUV Räder, Sommerreifen und Offroad Reifen, bei uns sind Ihre Räder gut eingelagert.

Tun Sie Ihrem Reifen doch auch etwas Gutes! Professionelle Radwäsche nach dem Winter befreit Ihre Reifen von Salz, Schmutz und Steinen und schützt so vor Beschädigung durch aggressive Stoffe - für eine saubere Einlagerung!

Und noch viel wichtiger, immer mehr Menschen leiden unter Allergien! Der Abtrieb von Bremsbelag und Reifen kann einen Allergieschub auslösen. Deshalb meine Empfehlung, immer Räder waschen beim Transport im Fahrzeug!


© ÖAMTC

Die Wenigsten denken beim Transport der Winterreifen in die Werkstatt diese auch ordentlich zu sichern. Viele sind froh, wenn sie die schweren Reifen überhaupt irgendwie im Auto untergebracht haben. Der ÖAMTC hat jetzt im Zuge eines simulierten Crashtests mögliche Folgen schlecht oder gar nicht gesicherter Reifen im Kofferraum unter die Lupe genommen.

375 Kilo Sicherheitsrisiko

Die Ergebnisse sind eindeutig. Sind die Reifen nur lose im Kofferraum verstaut, womöglich noch bei umgelegter Rückenlehne, können sie bereits bei einem Frontalcrash mit 50 km/h schwerste Verletzungen bei den Insassen hervorrufen. Schnell wird aus einem 15 Kilo Reifen ein 375 Kilo Sicherheitsrisiko.

Wie es besser und ohne Gefahr für die Mitfahrer geht, zeigt der zweite Versuch beim ÖAMTC-Crashtest zur Sicherung beim Reifentransport. Schon eine Sicherung der Reifen mittels Spanngurt und Rückenlehne sorgt dafür, dass auch im Falle einer hohen Belastung die Ladung gesichert an ihrem Ort verbleibt.

ÖAMTC-Tipps für den sicheren Reifentransport
  • Reifen wenn möglich flach auf den Kofferraumboden legen und durch Spanngurte oder ein Netz sichern.
  • Bei kleinen Fahrzeugen erfolgt der sicherste Transport der Reifen stehend hinter der verriegelten Rückenlehne.
  • Sollte die Rückenlehne nicht mehr zu verriegeln sein, diese unbedingt zusätzlich mit den hinteren Fahrzeuggurten diagonal abzusichern.
  • Wenn nicht alle Reifen nebeneinander im Kofferraum Platz finden, können Reifen auch im Fußraum hinter den Vordersitzen transportiert werden.
  • Eine Sicherung der Reifen muss in jedem Fall durch zusätzliche Spanngurte erfolgen.
Schlechte Ladungssicherung ist strafbar.

Für den gesicherten Transport von Winterreifen sprechen aber auch noch zwei weitere Gründe: Einerseits verschmutzen "unbewegliche" Reifen den Kofferraum weniger und andererseits ist schlechte Ladungssicherung auch strafbar.




THIEBUS GMBH | verkauf@thiebus.de